Wohnzimmerrenovierung und -gestaltung: Meine Tipps

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.

Meine Eltern haben zum Jahreswechsel 2015/2016 eine vermietete Eigentumswohnung erworben. Sie liegt direkt neben der Wohnung meiner Eltern und gemeinsam fielen wir die Entscheidung, dass es schön wäre, wenn ich diese nutzen könnte. Zu unserem Glück hatte der Mieter vor bald auszuziehen, weil wir als Eigentümer ansonsten mind. 3 Jahre hätten warten müssen bevor wir Eigenbedarf hätten anmelden dürfen. Nach 1,5 Jahren Wartezeit ist es nun so weit – ich habe endlich den Schlüssel zu meiner neuen Wohnung und kann mit der Renovierung und Einrichtung beginnen! Und weil ich dies immer extrem interessant finde, möchte ich euch an der Renovierung und Raumgestaltungen teilhaben lassen.

Es war viel geplant:

  • Eine Sanierung des Bads
  • Den Einbau einer neuen Küche inkl. neuem Küchenspiegel
  • Die Renovierung aller Räume
  • Die Anschaffung vielerlei neuer Möbel und der Verkauf einiger bestehender Möbel, die ich nicht in die neue Wohnung mitnehmen wollte

Aufgrund dessen begann ich im Dezember bereits Möbel zu suchen und mich nach Angeboten für Küchen zu erkunden. In diesem Blogpost habe ich euch bereits von meinen Plänen für mein neues Wohnzimmer erzählt. Ich habe mich entschieden die Farben weiß und taupe mit Akazie-Holz zu kombinieren.

Renovierung meines Wohnzimmers

Als Wandfarbe hatte ich die matte Alpina Feine Farbe „Dichter der Erde“ (dem Erfinder dieser Namen sollte ein Orden verliehen werden) gewählt. Die Alpina Feine Farben sind zwar recht teuer, aber besitzen eine super Deckkraft und so mussten wir die entsprechenden Wände nur 1x streichen. Hinzukommt, dass die Farbe bei uns für weitaus mehr als die angegebenen 30qm gereicht hat.

Renovierung meines Wohnzimmers
Renovierung meines Wohnzimmers

2 Wände meines Wohnzimmer wurden zunächst mit Raufasertapete versehen und anschließend mit der Alpina-Farbe gestrichen. Die anderen beiden Wände behielten ihren Putz und wurden lediglich weiß über gestrichen.

TIPP: Wenn ihr euren Putz bunt streicht, verbleibt diese Farbe für immer an der Wand, es sei denn ihr streicht sie erneut über. Speziell bei dunklen Farben kann es schwierig werden sie wieder deckend weiß zu überstreichen. Darüber hinaus gibt es verschiedene Putzarten, die beachtet werden müssen. Nicht saugender glatter Innenputz erfordert z. B. vor dem Streichen noch einen Haftvermittler, damit die Farbe überhaupt hält.

Tapeziert die Wände, die ihr bunt gestalten wollt am besten zuvor mit Raufasertapete. Wenn euch die Farbe irgendwann nicht mehr gefällt, könnt ihr diese einfach entfernen.
Raufaser gibt es günstig in jedem Baumarkt, ist am einfachsten zu tapezieren und kleine Unebenheiten könnt ihr mit dem Farbanstrich im Anschluss kaschieren.

Die Auswahl der Möbel und Einrichtung

Im Wohnzimmer habe ich dann meine beiden Ikea Ektorp Sofas (Ikea Ektorp Reihe) sowie ein neues Lowboard (Otto.de Lowboard) platziert.

Teelichtständer von Amazon

Die Anschaffung einer Vitrine, die neben dem Lowboard platziert werden soll, und eines neuen Couchtisches ist noch angedacht, bis dahin muss mein alter günstiger Tisch von Ikea herhalten.

TIPP für Sparfüchse: Den Ikea LACK Couchtisch gibt es für 14,99 € in verschiedenen Farben.

Hemnes Spiegel von Ikea, 49,99 €

Des Weiteren stehen noch ein neuer Teppich in taupe und eine neue Stehlampe, die zu meiner Lampe über dem Esstisch passt, auf meinem Wunschzettel.

TIPP: Eine gute Lösung für Steh- oder Tischlampen an schwierig zu bedienenden Positionen sind Funksteckdosen, die ihr per Fernbedienung an- und ausschalten könnt.
Diese findet ihr zum Beispiel bei Amazon für ca 30 €:
5er Funksteckdosen Set

Auf der anderen Seite des Raumes steht mein schon vor langer Zeit ausgesuchter und geliebter  Massivholztisch aus Akazie mit Live-Edge in 2m Breite sowie 6 Esstischstühle. Endlich habe ich genug Platz um gemeinsam mit mehr als 3 Gästen an einem Tisch essen und den Abend verbringen zu können.

Mehr zu dem Tisch und den Stühlen erfahrt ihr hier in einem einzelnen Blogeintrag.

Alle meine Fotos zum Thema „So lebe/wohne ich“ findet ihr auch auf meiner Pinterest-Pinnwand:

Folge mir doch, wenn du magst:

2 comments / Add your comment below

Schreibe einen Kommentar