Impressionen der ersten 3 Monate

Über 1,5 Jahre habe ich darauf gewartet, geplant und gespart und seit Ende März lebe ich endlich in meiner neuen Wohnung. Anlass des heutigen Blogbeitrags ist es euch die letzten Monate festzuhalten und Impressionen bzw. Einblicke zu geben.

Wir haben endlich alle ToDos abgeschlossen, die sich auch nach meinem Einzug noch wochenlang hinzogen. Zum Beispiel die Anbringung von Fliegengittern, einer Loggia-Markise, einem Türknauf bei der Glasschiebetür und und und. Aber jetzt kann ich wirklich sagen: Ich bin fertig. Jetzt kann gewohnt und entspannt werden.

Dekoration im Wohnzimmer
Dekoration im Wohnzimmer

(Lichterkette von der Handmade Messe in Braunschweig – Gläser von Nanunana – Kerzen von Depot – MalennachZahlen von Amazon)

Ohne ToDos, ohne ständige Termine, ohne Besorgungen. Und ich muss sagen: Es gefällt mir! Ich fühle mich wohl. Und das hat gleich mehrere Gründe: Meine Eltern wohnen gleich neben an, ich habe nette Nachbarn, deren Geschreie und Streiterei ich nicht mehr den ganzen langen Tag mitanhören muss, ich kann zu Fuß in die Innenstadt meines Ortes gehen und ich habe eine geniale 13qm Loggia, mein neuer Lieblingsraum.

Neue Lieblingsaktivität: Grillen

Auf meiner neuen Loggia habe ich bereits 4x Freunde zu Grillen eingeladen. Für mich gibt es nichts schöneres als mit Freunden gemütlich in der Sonne zu entspannen, Würstchen zu brutzeln, dabei Radler zu trinken oder Hugo zu schlürfen und zu quatschen.

Auch was die Verpflegung beim Grillen angeht, probiere ich mich momentan etwas durch. Diesen Samstag gab es zum Beispiel Alu-Säckchen mit Feta, Tomaten, Zwiebeln und Knobi sowie Schweinefleisch mit Honigsenf Marinade. Das letzte Mal hatte ich hingegen Spieße und Flammkuchen vorbereitet.

Snacks fürs Grillen
Snacks fürs Grillen (Honigsenf Hähnchenspieße mit Paprika – Flammkuchen mit Walnüssen – Tomate Mozzarella

Ein paar dieser Ideen mit Kurzanleitungen habe ich euch bereits auf meinem Instagram-Profil gezeigt.

Schlafzimmer Impressionen – Ich liebe mein neues Bett

Wo ich mich auch gerne aufhalte ist mein neues Boxspringbett. Ob ich nun mit dem Laptop im Schneidersitz an die Rückwand angelehnt Blogs lese, Instagram durchforste, auf meinem Handy Serien schaue oder das wohl sinnvollste in meinem Bett mache schlafen – es fühlt sich alles einfach super an und ich bin verliebt. die Investition von gut 2000 € haben sich für mich tatsächlich gelohnt.

Impression - Mein neues Boxspringbett
Impressionen: Mein neues Boxspringbett von Schlaraffia

Seit langem wollte ich schon ein Boxspringbett haben, weil alle meine Familienmitglieder und Freunde, die eins besitzen, auf sie schwören. Jetzt kann ich es nachvollziehen, denn es ist wirklich ein ganz anderes Schlaf- und Auftsteh-Gefühl 🙂 Auch mit der Farbeauswahl bin ich nach wie vor zufrieden.

Impression - Mein neues Boxspringbett
Bettwäsche von Westwing, graue Kissen von H&M Home

(Boxspringbett von Porta/Schlaraffia – Nachttische von Ikea – Nachttischlampe von Amazon – Bettwäsche von Westwing – Kissen von H&M Home)

Wohnzimmer Impressionen

Auch in meinem Wohnzimmer fühlen Rico (mein kleiner verrückter Jack Russel) und ich mich pudelwohl, denn ich lieeeebe die ausgewählte Wandfarbe. Das war echt ein Glücksgriff. Je nachdem wie das Licht fällt, wirkt sie braun, beige, flieder… prinzipiell würde ich sie als taupe bezeichnen und ich denke, dass ich noch lange Freude an ihr haben werde. Auch meine Wohnwand ist nun endlich komplett:

Impression - Mein TV Lowboard und Highboard
Mein TV Lowboard und Vitrine, sowie mein Kerzenständer

Die beiden Möbel gehören zwar nicht zur selber Serie, aber sie harmonieren und gefallen mir. Ebenso wie mein Kerzenständer, den ich mir zu Weihnachten gewünscht habe. Da hatte ich die Wohnung zwar noch nicht, aber es stand fest, dass der Kerzenständer miteinziehen sollte. 🙂

(Lowboard von Amazon – Vitrine ähnliche hier oder hier, Kerzenständer auch von Amazon leider aktuell nicht verfügbar)

Pfingstrosen
Eine weitere große Liebe: Pfingstrosen

Außerdem habe ich mir seitdem ich umgezogen bin, angewöhnt alle 1-2 Wochen frische Schnittblumen zu kaufen. Und wenn es nur die FairTrade Blumen von Penny oder Rewe sind -> Frische Blumen bringen Glanz in die eigenen 4 Wände.

Lange Abende haben wir auch an meinem Esstisch verbracht. Hier wurde schon stundenlang gegessen, Monopoly, Phase 10 und Scheiße gespielt. 🙂 Auch ihm bin ich absolut verfallen und erwische mich dabei wie ich mind. 1x am Tag über seine „Liveedge“ streiche (ist nicht so freakig, wie es sich gerade anhört).

Mein Massivholz Esstisch
Mein Massivholz Esstisch

(Tisch von Delife – kupferfarbene Pendellampe von Amazon – die Stilikonenfoto-Zuschnitte für die IKEA-Ribba Rahmen könnte ihr hier auf Lovefolio herunterladen)

Fazit

Auch nach 3 Monaten bin ich noch absolut In Love mit meinen Räumen und Möbeln. Es hat sich wirklich gelohnt so lange auf hochwertige Möbel wie mein Boxspringbett oder meinen Massivholztisch zu sparen. Wenn ich nach der Arbeit heim komme und die Tür zu meiner Wohnung aufschließe, denke ich noch täglich „aaaaaaah, wie schön“ 🙂 🙂 Ich hoffe euch geht es auch so, denn dann habt ihr alles richtig gemacht!

Folge mir doch, wenn du magst:

2 comments / Add your comment below

  1. Heyho,
    ich hab ganz vergessen auf den Kommentar auf Designfreaks zu antworten, ohje.

    Ja, die Pattern sind super abstrakt und für minimalistische Design allerhöchstens als Akzent irgendwo einsetzbar, wenn überhaupt. 😀
    Um eine Preview der Skins anzusehen, muss man die „Info“ hovern für ein Bild, oder anklicken um sie etwas größer zu sehen. Eine Live-Demo haben wir jedoch nicht, da ein Bild – so dachten wir uns das – eigentlich ausreicht. Aber vielleicht ändern wir das irgendwann auch mal, solche Änderungen sind bei uns eher spontan. 🙂

    Mir gefallen deine Fotos übrigens. Die Einrichtung und Dekoration sieht schön aus, nicht überladen. 🙂

    Liebe Grüße <3

Schreibe einen Kommentar