Bulgarien Reisetipps – Der Strand

Dies ist ein Folgeartikel zu meinen Bulgarien-Reisetipps

Der bulgarische Strand und das Wetter

Der Goldstrand in Bulgarien ist weit und breit. Jedes Hotel in 1. Strandlage hat einen privaten Abschnitt, die Sonne knallt und es ist absolut empfehlenswert sich einzucremen und einen Schirm zu nehmen/mieten (bei unserem Hotel waren diese zum Glück inkl.), denn ich hatte bereits am 1. Tag einen Sonnenbrand 🙁

Goldstrand
Goldstrand – klares Wasser

Diesen Ausblick erlebt man, wenn man das Hotel „Kaliakra“ verlässt. In diesem haben wir nicht gewohnt, jedoch besitzt es den nächst gelegenen Bankautomaten vom Sentido aus.

Der blaue Himmel ist kein Zufallsschuss, sondern den gibt es in Bulgarien fast täglich.

Klarer Himmel - fast täglich!
Klarer Himmel – fast täglich!

Entspannung und Spaß am Strand in Bulgarien

2 Tage haben wir nur mit Entspannung am Strand, gelegentlichen Planschen im Meer und zwischen durch immer wieder Essen verbracht. DAS ist für mich aber auch der Inbegriff von „All Inklusive“ 🙂

Entspannung am Strand
Entspannung am Strand

Der Sand ist fein und besteht nicht aus Kiesel wie in Madeira oder Kroatien. Ebenfalls findet man hier keine Steinplatten. Allerdings gibt es 1000000 zerbrochene Muscheln, die es schon etwas schmerzhaft machen können lange am Wasser zu laufen.

Goldstrand
Goldstrand – feinsandig

Wenn das Wetter mitspielt, hat man die Möglichkeit Wassersport zu buchen. Z. B. das Bananenboot ab 3 Personen (20 Leva = 10 €) oder Jet Ski (alleine oder zu zweit für 70 Leva, also 35 € für 15 Minuten, super Preis!)

Meine Jetski fahrenden Freunde
Meine Jetski fahrenden Freunde (etwas unscharf, sorry!)

3 comments / Add your comment below

Schreibe einen Kommentar